Rauchmelder und richtiges Verhalten bei Bränden


Rauchmelder

Der hauptsächliche Zweck eines Rauchmelders ist der Schutz von Leben, das heißt die rechtzeitige Warnung vor einem Feuer. Die größte Gefahr bei einem Brand geht von dem dabei entstehenden Rauch aus. Die meisten Opfer bei Wohnungsbränden erleiden eine Rauchvergiftung. Besonders groß ist die Gefahr während man schläft, da der unbemerkt ins Schlafzimmer dringende Rauch den Menschen nicht aufweckt sondern im Gegenteil immer tiefer schlafen lässt.

 

In Schleswig-Holstein zum Beispiel, sind Rauchmelder seit 2004 Pflicht in Neu-, Um- als auch in Bestandsbauten in Schlaf-, Kinderzimmern sowie Fluren, die als Rettungswege dienen.

Bundesweit besteht eine Nachrüstpflicht in vorhandenen Wohnungen bis Ende 2010! 

Detailinformationen zu Rauchmeldern

 

Weiterführende Informationen zum richtigen Verhalten im Brandfall informiert ein Merkblatt des Landesfeuerwehrverbandes.

=> (Download-Link)

 

Rauchmelder der Lebensretter !

Free Joomla! template by L.THEME